Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)
Geschenketipp 2017 – Teil 2
geschrieben am 12. Dezember 2017 von Mario Paetznick.

buecher 2016 Tipp 1

Heute gibt es Teil 2 der Geschenketipps für das Weihnachtsfest.

Donna Tartt: Der DistelfinkEigentlich sollte dieser Tipp erst zum Schluss erscheinen. Jedoch bin ich mit dem eigentlichen für heute vorgesehenen Tipp noch nicht ganz fertig im Text. Deshalb gibt es heute schon Donna Tartts: »Der Distelfink«*.

Worum geht es?

Hier muss man ein bisschen mehr ausholen, denn der Roman hat über 1000 Seiten.

Der Roman ist die Lebensbeichte des Ich-Erzählers Theodore Decker. Als 13-Jähriger verliert er bei einem Bombenanschlag auf das New Yorker Metropolitan Museum seine Mutter, mit der er einen freien Tag dort verbrachte. Selbst bei der Explosion eher verletzt, lernt Theodore noch den sterbenden Welton Blackwell kennen, einen älteren, körperlich eingeschränkten Mann, kennen, dem er in dessen letzten Minuten noch beisteht. Welton war mit seiner Nichte Pippa auch im Museum, die Theodore aufgefallen war. Er überredet den Jungen, das Gemälde »Der Distelfink« des niederländischen Malers Carel Fabritius aus dem ohnehin verwüsteten Museum mitzunehmen. Das Gemälde wird von da an der rote Faden des Romans. Ebenso vertraut Welton Theodore einen Ring an und benennt den Namen seines Geschäftes.

Und damit beginnt für die Hauptperson eine neue Lebensphase.

Sein Vater hat die Familie vor Jahren verlassen und ist zunächst unauffindbar. Also kommt Theodore erst einmal bei der Familie seines Schulfreundes Andy unter. Diese ist sehr wohlhabend und hat eigentlich auch jede Menge Gepäck aufgeladen. Natürlich weiß die Familie Barbour, so der Name, nichts von seinem Geheimnis. Der Ring jedenfalls führt Theo zu Hobie, dem Geschäftspartner von Welton. Beide führten eine Antiquitätenwerkstatt und handelten auch damit. Die Beiden freunden sich an und Theo lernt erste Schritte der Möbelrestaurierung. Bei Hobie trifft er auch Pippa wieder, die den Anschlag schwerstverletzt überlebt und letztendlich ihr ganzes Leben damit umzugehen hat. Pippa wird jedoch bald zu einer Tante ziehen.

Und auch für Theo ändert sich einiges, denn sein Vater ist aufgetaucht und holt ihn zu sich nach Las Vegas, wo er mit seiner neuen Lebensgefährtin wohnt. Das Bild konnte er mit in sein neues Zuhause schmuggeln. Der Vater ist ein alkoholkranker Berufsspieler und ehemaliger Kleindarsteller. In Las Vegas lernt Theo in der Schule den gleichaltrigen Ukrainer Boris kennen. Beide verbindet fortan eine tiefe, lebenslange Freundschaft, ebenso wie gemeinsame Diebestouren, Drogen- und Alkoholexzesse. In traurigen Momenten schaut sich Theo immer wieder das Bild an. Natürlich wird dieses mittlerweile gesucht, denn niemand glaubt mehr an die These, dass es bei der Explosion zerstört worden ist. Irgendwann flieht er aus der Glücksspielerstadt zurück nach New York.

Dann kommt ein Zeitsprung von acht Jahren. Theodore ist erwachsen und Geschäftspartner von Hobie. Sein Einsatz rettet die Firma vor dem Ruin, jedoch nicht ganz legal. Das Bild hat er dick verpackt in einem Depot untergebracht. Er kommt auch wieder in Kontakt mit der Familie Barbour. Mit Kitsey Barbour hat er nach einer Weile auch Hochzeitspläne. Doch da wäre auch noch Pippa, die regelmäßig in New York bei Hobie weilt.

Und da ist auch noch Theos alter Freund Boris, der, wie es sich schon abzeichnete, ein erfolgreicher Krimineller geworden ist. Und so nimmt alles seine Lauf.

Kritik

Dieser Roman handelt von Liebe und Trauer, von Schönheit und Vergänglichkeit, von Verlust, Zerrüttung und fester Freundschaft. Der Roman ist ein uneingeschränkter Lesetipp auf 1022 Seiten. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Morgen folgt (hoffentlich) Tipp No. 3!

Nun zur Umfrage.

Auch in diesem Jahr möchte ich wissen, welche Bücher die droessnitz.de-Besucher gerne lesen. Aber auch andere Tipps, wie CDs oder DVDs sind willkommen. Gebt eure Tipps über das Kommentarfeld (hier ein paar Zentimeter weiter unter »Kommentar abgeben«) ab. Ich freue mich über eine rege Teilnahme.

Hier sind noch einmal meine Büchertipps. Klick aufs Bild führt über einen Partnerlink zu amazon.de. Unterstützung leicht gemacht – einfach über diesen Link auf amazon.de gelangen. Dann gleich eine Bestellung bei Amazon durchführen und droessnitz.de wird sich vielleicht über eine Provision freuen.

Schändung Der Distelfink Der Freund

* Klick auf die Buchtitel führt über meinen Partnerlink zu amazon.de.

Bildquelle: Mein benutztes Buch und ein Weihnachtsetikett im Titelbild von Freepik.

Werbung – Wer steckt hinter droessnitz.de? prima.vista -web grafik corporate design

Kurz-URL des Artikels: http://tinyurl.com/y8ubfmc5

Das könnte auch noch interessant sein:
  • Geschenketipp 2017 – Teil 3
  • Geschenketipp 2017 – Teil 1
  • Geschenketipp 2014
  • Geschrieben von: Mario Paetznick

    Ich bin Mario Paetznick, der Inhaber und Administrator von droessnitz.de. Zudem schreibe ich derzeit (fast) alle Artikel der Seite. Beruflich habe ich ein kleines Werbeatelier namens »prima.vista«. Das Atelier steht für klassische Werbung - das heißt prägnante Gestaltung von Drucksachen und Logos, professionelles und elegantes Webdesign. Einfach, klar, formschön und funktional. Unverbrauchte, frische und kreative Ideen auch für Ihr Unternehmen. Wie heißt es so schön: Hire me - mich kann man buchen. Außerdem findet man mich auch auf Google+, Facebook und Xing.

    Zu finden in Aktuell, Allgemein, Bücher, Nebenbei Schlagworte: , , , , , , , , , ,

    Kommentierung nicht möglich!


    I ♥ droessnitz.de

    Aufruf

      Gesucht wird

    Spendenstand

    385 €
    Stand: 12.03.2017 / seit 09/2011
    Warum?
    »Für die tolle Unterstützung.
    Antje Reinhardt.«
    → zu den Spendern

    Seiten

    Werbung

      prima.vista
      amazon.de - Aktionen:

    News-Archiv

    Suche

      Termine

        Heute ist der 20. Januar 2018
      • 668 Jahre Drößnitz
        im Juli 2018
      • Kirmes in Drößnitz
        im November 2018

      Gästebuch & Kommentare

      Kategorien

      Folge droessnitz.de via

      • follow us in feedly

      Links

      Seitenblick

      Gut zu wissen ...

      • gehostet mit 100% kostrom von all-inkl.com
      • Mich auf YouTube abonnieren
      • ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
      • Seitenreport - Die Homepage Analyse
      • Seitwert



      Eintragen bei

      Besucher