Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Flyer Poster Drößnitz 19. Dorffest ©prima.vistaIm letzten Beitrag habe ich einen Rückblick auf das 19. Drößnitzer Dorffest angekündigt. Versprochen ist versprochen! 

Begonnen hat alles am Freitagabend mit dem »Singkreis Rundadinella« aus Kranichfeld und einem gemütlichen Beisammensein. Gemeinsam sang man sich in das Dorffest.

Kurzfristig in das Programm aufgenommen wurde auch noch eine Ausstellung. »Bilder und Zinnfiguren« wurden von vier Drößnitzern in einer »spontanen Aktion« (wörtliche Aussage in einem Gespräch) zusammengestellt und aufgebaut. In Drößnitz ist auch die Kunst zuhause.

Am Samstagvormittag wuselten viele fleißige Hände beim »Kuchenschneiden« oder der Vorbereitung des Mittagessens. Beim traditionellen gemeinsamen Mittagessen gab es dann auch zwei leckere Suppen aus der Gulaschkanone.

Am Nachmittag fand das Familien- & Kinderfest statt. Bei Kaffee und Kuchen spielte und bastelte der Drößnitzer Nachwuchs.

Am Abend lud »Claus Henneberg – die ONE MAN BAND« zum »Großen Sommertanz« ein, bei dem die Tanzfläche bis in die Morgenstunden durchgängig voll war.

Zum sonntäglichen Mittagstisch versammelten sich die Drößnitzer mit ihren Gäste um Rouladen, Rotkraut und Klöße zu genießen. Das Zelt war natürlich bis auf den letzten Platz gefüllt. 

Als alle Teller abgespült und die Gulaschkanone gesäubert war, begann der alljährlich Höhepunkt, das »Große bunte Unterhaltungsprogramm«. Durch das Programm führte wieder unser erfolgreiches Moderatoren-Duo Margit Lärz und Maik Weidenhammer. Die Darbietungen auf der Dorffestbühne suchten ihresgleichen: begonnen mit der Karateshow, Gesangs- und Kabaretteinlagen, Auftritte von nationalen und internationalen »Stars« und natürlich die Shows der »Crazy Babies«, unserer »ABBA-Crazy Ladies« und den »Cowboys & Indianern« aus Lotschen.

Fazit
In einem Satz: Das 19. Drößnitzer Dorffest war wieder ein toller Erfolg.

Natürlich wurde auch vorbildlich für das leibliche Wohl gesorgt – vom  gemeinsamen Mittagessen, über die leckeren Kuchen zum Kaffee, den von unseren Experten einzigartigen gebratenen Thüringer Spezialitäten bis zum Erfrischungsgetränkestand.

Der Dank geht wie in jedem Jahr an alle Mitwirkenden des Bühnenprogrammes und die vielen fleißigen, meist unbenannten aber im Dorf bekannten Helfer und Unterstützer rund um das Dorffest.

(Diese Worte wiederholen sich hier zwar von Jahr zu Jahr, aber sie sind wahr und sollten deshalb nicht fehlen.)

Zum Schluss gilt auch wieder das ewig währende Fazit: »In Drößnitz lässt es sich gut feiern. Und das geht hoffentlich immer so weiter.« Also schon mal vormerken und ein Knoten ins Taschentuch: Juli 2020 – 20. Drößnitzer Jubiläumsdorffest!!!

Übrigens: Man kann hier auch einen Kommentar zum Dorffest schreiben!

Einen kurzen Artikel über das Dorffest gibt es in der TLZ.

Wenn Ihnen/Euch diese Seite gefällt, noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Unterstützer gesucht!

Zu den Bildern: einfach Dorffest 2019 klicken.

Bildquelle: Plakat erstellt unter Verwendung von Bildmaterial von freepik.