Alle reden vom Winter. Und ich jetzt auch. Das heißt, ich zeige ein paar Bilder vom Winter in Drößnitz. Damit auch alle Besucher von droessnitz.de, die derzeit die weiße Pracht nicht miterleben können, sehen, wie es hier aussieht. Dabei geht ein Dank an meinen Vater, der aufgrund meiner eigenen Abwesenheit die Bilder am 3. Februar aufgenommen hat.

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Aktualisierung (06.03.2010): Da bin ich ja froh, dass ich noch keinen neuen Artikel verfasst habe. Der alte Winter zeigt noch keine Schwäche. Aber Ostern ist ja erst in vier Wochen (»Der alte Winter, in seiner Schwäche, zog sich in rauhe Berge zurück«. Johann Wolfgang von Goethe – »Osterspaziergang«)