Am Sonntag ist großer Wahlsonntag, der erste im Jahr 2019. Im Herbst folgt der Zweite. Am 26. Mai stehen die Kommunal- und Europawahlen an.

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Wie schon vor fünf Jahren wird es eine ganz schöne Zettelwirtschaft. Ein langer Europawahlzettel (40 Parteien und Vereinigungen stehe zur Wahl), ein Stimmzettel zur Kreistagswahl im Weimarer Land, dazu die Stadtratswahlen von Blankenhain und die Wahlen zum Ortsschaftsrat und Ortsteilbürgermeister von Drößnitz und Wittersroda.

»Wählen oder nicht wählen?« – das ist hier die Frage!

Natürlich »Wählen«!

Aber wen? Ich selbst werde hier keine Empfehlung für irgendeine Partei oder Person abgeben. Wen ich nicht wählen würde, wird in diesem Beitrag allerdings deutlich ohne ausdrücklich genannt zu werden. 

Liebe droessnitz.de-Leser, informiert Euch! Das ist heute so einfach möglich, wie noch nie. Allerdings findet man die nicht auf Facebook! Ich möchte einfach nur darauf hinweisen, dass Wahlen zu wichtig sind, um diese einfach zu ignorieren. Bestes Beispiel ist das EU-Referendum von 2016 in Großbritannien, wo nur 64% der 18- bis 24-jährigen teilgenommen haben, die über 65-jährigen aber mit 90%. Der Austritt aus der EU trifft jedoch eher die jungen Menschen am härtesten. (The Guardian)

Weiterlesen