Drößnitz im Netz

Nachrichten aus einem kleinen Ort mitten in Thüringen

Schlagwort: Maibaum Seite 2 von 6

Maibaumsetzen 2018

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Ja, der Mai steht schon wieder vor der Tür. Die Zeit vergeht wie im Flug. Und was bedeutet das? Der Mai verlangt natürlich immernoch nach einem Maibaum.

Der Drößnitzer Maibaum wird am Montag, den 30. April, aufgestellt. Dazu sind am späteren Nachmittag wieder alle herzlich auf den Dorfplatz eingeladen. Wie ich gesehen habe, gibt es dieses Jahr sogar ein neues Exemplar.

Wenn es dann dunkel wird, werden wieder »die bösen Geister« am bestimmt weithin sichtbarem Lagerfeuer vertrieben.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt auf die thüringische Art gesorgt sein. Der Rost ist auf den Ansturm der hungrigen Mäuler vorbereitet. Die Getränke sind kaltgestellt.

Ach so: Wer Bilder vom Maibaumsetzen hat, kann diese gern droessnitz.de zur Verfügung stellen, Namensnennung inklusive.

Bild: Martin Käßler, 2016.

Maiunwetter

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Am Freitagnachmittag (19. Mai 2017) zog eine mächtige Gewitterfront über weite Teile Deutschlands. Sie brachte Starkregen und Hagel. Mittendrin im Geschehen waren Drößnitz und Wittersroda. Hinterlassen hat dieses Unwetter Überschwemmungen, zerstörte Gärten, beschädigte Häuser und einen Drößnitzer Maibaum, der seine Spitze samt Kranz verloren hat. Man kann nur froh sein, dass nicht mehr passiert ist.

Hier ein paar Bilder und ein kurzes Video (von Maren und Kathleen) die das Ausmaß des Unwetters ein wenig wiedergeben.

Weiterlesen

Maibaumsetzen 2017

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Wie schon im letzeten Jahr mag man es sich angesichts des Wetters derzeit gar nicht vorstellen, dass der Wonnemonat Mai schon wieder vor der Tür steht. Ja, so ist es aber! Und der Mai verlangt natürlich wie immer nach einem Maibaum.

Der Drößnitzer Maibaum wird am Sonntag, den 30. April, aufgestellt. Dazu sind am späteren Nachmittag wieder alle herzlich auf den Dorfplatz eingeladen. Wenn es dunkel wird, werden wieder »die bösen Geister« am Lagerfeuer vertrieben. Dieses scheint dieses Jahr so groß zu sein, dass es bestimmt weithin sichtbar ist.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt auf die thüringische Art gesorgt sein. Der Rost ist auf den Ansturm der hungrigen Mäuler vorbereitet. Die Getränke sind kaltgestellt.

Bild: Danke an Martin Käßler für dieses Bild aus dem letzten Jahr.

Ein paar Bilder vom Maibaum(setzen)

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Maibaum Artikelbild
Leider blieb mir am Samstag nicht die Zeit, dem Drößnitzer Maibaumsetzen beizuwohnen. Bratwürste und Brätl habe ich zwar noch bekommen, mit Bildern sollte es jedoch schwer werden. Aber es gibt Drößnitzer, auf die ist Verlass. Martin Käßler versorgte mich mit ein paar Bildern. Da er aber selbst zu den starken Männern des Dorfes zählt, die den Maibaum an seinen obligatorischen Platz stellen, gibt es dieses Jahr Vorher/Nachher-Bilder. Also vor und nach dem Setzen 😉 . Und zu guter Letzt noch ein Maibaumbild aus meiner Kamera.

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Weiterlesen

Maibaumsetzen 2016

Lesezeit: ca. < 1 Minute

Maibaumsetzen 2016

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Man mag es sich bei den Temperaturen derzeit gar nicht vorstellen, aber der Wonnemonat Mai steht vor der Tür. Und der Mai verlangt nach einem Maibaum.

Schon am Donnerstag, den 28. April, wird der Maikranz im Vereinshaus gebunden. Los geht´s ab 19:00 Uhr.

Der Drößnitzer Maibaum wird dann am Samstag, den 30. April, aufgestellt. Dazu sind wieder alle herzlich auf den Dorfplatz eingeladen. 17:00 Uhr startet das alljährliche Ereignis. Wenn es dunkel wird, werden wieder »die bösen Geister« am Lagerfeuer vertrieben.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt auf die thüringische Art gesorgt sein. Der Rost ist auf den Ansturm der hungrigen Mäuler vorbereitet. Die Getränke sind kaltgestellt. Vielleicht ist aber Glühwein die bessere Alternative.

© 2003 – 2020 Drößnitz im Netz | Gestaltung: prima.vista/MP | Hosting: all-inkl.com | 443 Beiträge seit 26.02.2007