1415Dorffest_620
Die Kirchweih bzw. das Kirchweihfest, in Deutschland meist mit regionalen Bezeichnungen wie Kirmes, …, wird seit dem Mittelalter als Fest anlässlich der jährlichen Wiederkehr des Tages der Kirchweihe eines Kirchengebäudes gefeiert. (Wikipedia)

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Nach der Sanierung der Drößnitzer Kirche wurde diese am 12. Juni 2016 wieder geweiht. Drei Wochen später folgte schon das nächste große Ereignis, das Dorffest.

Ursprünglich findet die Kirmes immer Mitte November statt – nun, nach der Neuweihe, eigentlich Mitte Juni.

Aufgrund der zeitlichen Nähe zwischen Jahrestag der Neueinweihung der Kirche und dem Drößnitzer Dorffest sollen deshalb die Kirmes und das Dorffest ab 2018 auf ein gemeinsames Fest Anfang Juli zusammengelegt werden. Das ist finanziell günstiger und das Wetter ist natürlich auch besser. Insgesamt macht es das einfacher und ist natürlich
apap
Wie sollte es anders sein, es konnte sich bei dieser Facebook-Meldung vom Samstag nur um einen Aprilscherz handeln, oder wie es Neudeutsch heißt – FakeNews. Die Drößnitzer hatten diesen Scherz schnell erkannt und zeigten dies mit heitere Emojis.

Es wird also weiterhin mindestens zwei Mal im Jahr in Drößnitz gefeiert – im Juli das DORFFEST und im November die KIRMES.