Aktuell (15.09.2011): Auf facebook.com/droessnitz ist gestern Abend eine kleine Diskussion über die neue Blankenhainer Webseite entbrannt. Wer will, kann dabei mitmachen. Man kann aber auch hier Kommentare abgeben.

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Ich weiß nicht, seit wann die neue Webseite unserer übergeordneten Stadt Blankenhain online ist. Es kann aber noch gar nicht so lange her sein. Denn vor nicht allzu langer Zeit sah sie noch ganz anders aus. Leider habe ich davon kein Zeugnis. Aber im Gegensatz zur alten Webpräsentation ist die neue Seite ein »Quantensprung« (auch wenn diese Bezeichnung falsch ist, sie wird gern benutzt, wenn etwas Außerordentliches geschehen ist). Verschwunden ist die Tabellenkonstruktion, jetzt wird ein CMS, namentlich TYPO3, genutzt. Die Gestaltung ist nicht mehr so eintönig, aber auch nicht der Rausreißer. Es ginge bestimmt besser und moderner (Aktualisierung: einen Vergleich gibt es hier oder hier), aber der Zweck einer Stadtpräsentation im Internet ist gewiss ein anderer. Dieser muss nun auch erfüllt werden. Schnelle und effektive Information der Bürger; Kommunikation über das Netz. Der Anfang ist gemacht.

Jetzt kommt ein Großes ABER. Speziell zu unseren kleinen Ortschaften Drößnitz und Wittersroda gibt es ein paar Kritikpunkte.
Der erste Kritikpunkt ist nicht alleine Eitelkeit. Die Drößnitzer Internetseite, also diese hier, hat NICHT die Adresse droeßnitz.de, sondern droessnitz.de!
Und Zweitens: Wenn man den Unterpunkt Drößnitz/Wittersroda nennt, dann sollte man zumindest auch ein Bild von Wittersroda einfügen. Ein bisschen mehr Text wäre auch schön.

So, das war jetzt genug Gemecker. Hier noch mal die Links: blankenhain.de und Drößnitz/Wittersroda auf blankenhain.de