MilleniumTrilogie
Für alle, die noch kein Weihnachtsgeschenk haben, werde ich heute das erste Mal eine Kaufempfehlung abgeben (Links führen zu amazon.de).
Es handelt sich um ein Meisterwerk des Krimigenres – VerweispfeilStieg Larssons Millennium Trilogie. Und ich denke, mit der Beschreibung Meisterwerk treffe ich voll ins Schwarze. Die Bücher des schwedische Autors strotzen nur so vor Spannung. Man leidet mit den Hauptcharakteren Mikael Blomqvist und Lisbeth Salander und ist überrascht, wie sich die Fälle auflösen.
Teil 1 der Trilogie – VerweispfeilVerblendung – ist eine tragische Familiengeschichte mit reichlich Wendungen und Überraschungen. Anfangs liest man sich etwas schwer in die Geschichte ein, aber von Seite zu Seite steigt die Spannung und es ist dann wiederum schwer, das Buch aus den Händen zu legen.
Während man VerweispfeilVerblendung ohne weiteres als Einzelgeschichte lesen kann, sind die beiden anderen Teile VerweispfeilVerdammnis (Teil 2) und VerweispfeilVergebung (Teil 3) eher als eine Geschichte aufgeteilt in zwei Büchern zu sehen und zu lesen. Hier wiederum geht es um die Abgründe in der Gesellschaft, um Sensationslust, um Verschleierung und Vertuschung bis ganz nach oben in die schwedische Regierung aber auch um Loyalität.
Streiten kann man sich über die Titel der drei Bücher, die den Originaltiteln in keiner Weise entgegenkommen. Und streiten kann man sich über die Buchcover, die ich – ich sage es mal diplomatisch – etwas ungelungen finde. Aber ich bin der Buchhändlerin aus einer Geraer Buchhandlung dankbar, dass sie mir diese tollen Bücher empfohlen hat.

Prädikat: Unbedingt kaufen und lesen!!!

Werbung – (Interessant? Mit einem Klick droessnitz.de unterstützen)

Bild: Meine abgegriffenen Exemplare der Millenium-Trilogie